Inhalt

 

Autoren
Von A wie Abraham  bis Z wie Zweig

 

Bibliographien
Prof.Mandelartz,
Germ.-Institut-Uni-Tokyo

 

Zu Sophokles
zum Programm für Vortrag in Universität Pavia 2011 (Veröffentlichung in Vorbereitung)

 

Goethezeitportal
Ludwig-Maximilians-Universitaet Muenchen

 

zum Programm für Vortrag in Weimar 2013 Goethe-/Schillerarchiv, Bibliothekssaal (Veröffentlichung in Vorbereitung)

 

Tomas Plänkers: „Vom Himmel durch die Welt zur Hölle“

 

Publikationen im Volltext
(wird fortgesetzt)

 

Zwei Seelen wohnens ach! in meiner Brust,...

 


Wolfgang Schadewaldt Goethestudien Natur und Altertum: Goethes Knabenmärchen "Der neue Paris"

 

Goethes Deutung einer Symptom-handlung Lilis in "Dichtung und Wahrheit"

 


Goethes Aufsatz "Die Natur" und Freuds philosophische Lektüre aus den Jahren 1880-1900

 

Klassische Walpurgisnacht

 


Kurt R.Eissler: Wette, Vertrag und Prophetie in Goethes Faust

 

Zu Goethes >>Auerbachs Keller<<

 


Zu Goethes Knabenmärchen "Der neue Paris""

 

Vortrag vom 29.9.2006 gehalten in der Universität Padua

 

Zu Freuds "Eine Kindheits-erinnerung aus Dichtung und Wahrheit

 

K. R. Eissler: zu den Interpretationen im Jahrbuch Band 18, 22 und 35

 

Marie, Gretchen, Helena
Autoren

A: einzelne Autoren, BIBLIOGRAPHIE:

Abraham,Karl.(1913):"Sollen wir die Patienten ihre Träume aufschreiben lassen?" Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse 1, 1913, S. 194-196. Auch in :K.A.,Psychoanalytische Studien,hg. V. Johannes Cremerius, 2 Bde., 2.Aufl. Frankfurt 1971, Bd.2 ,S. 244-246.

Alexander,Franz.(1982):"Der neurotische Charakter.Seine Stellung in der Psychopathologie und in der Literatur". Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse, 14, 1928, S. 26-44.

Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik(Periodika). "Literaturpsychologische Studien und Analysen",Hgg. Von Walter Schönau.Literatur und Psychologie,Amsterdam:Rodopi.,Amsterdam Netherlands

Bayerische Staatsregierung.(1988):"Alkoholismusreport.Eine Information der Bayer.Staatsregierung.Ein Bericht über Wirkungen,Folgen,Hintergründe". Athen D.und Schuster E. (Hrsg). 5. von Dieter Athen und Rolf Tiedemann überarbeitete Auflage,Bayer.Staatsministerium für Gesundheit,Arbeit und Sozialordnung,1988 (Darin: über "Auerbachs Keller in Leipzig" )

Berger,Hermann. (1936):"Goethe als Schilderer kranker Seelen in "Wilhelm Meisters Lehrjahre" ,in:Münchner Medizinische Wochenschrift,83.Jg.,Nr.14,München,3.April 1936. S. 568-570

Beutler,Ernst.(1948):"Die Kindsmörderin, in: E.B.,Essays um Goethe, Bd. 1,Wiesbaden, 3.Aufl. 1948, S. 100-116.

Beutin,Wolfgang.(1972) (Hrsg.):Literatur und Psychoanalyse.Ansätze zu einer psychoanalytischen Textinterpretation. München 1972(=Nymphenburger Texte zur Wissenschaft 7) ,(mit Bibliographie).

Bleuler,Eugen.(1916):"Lehrbuch der Psychiatrie",1972 12. neubearbeitete Auflage von Manfred Bleuler. Springer-Verlag

Bringmann,M, Bringmann, W.G. & Voss,U.(1993):"Goethe als Verhaltenstherapeut. In H.E.Lück&Miller (Hrsg.) ,Illustrierte Geschichte der Psychologie ( S. 15-16),Berlin:Quintessenz.

Buder,Hildegard.(1949/50):"Goethes Traum vom Fasanenkahn", Psyche 3, 1949/50, S. 507-512.

Carus,C.G.(1835) :Briefe über Goethes Faust.Leizig 1835,-Neudruck.Hamburg 1937

Cremerius,Johannes.(1971) :Neurose und Genialität.Psychoanalytische Biographien.Frankfurt a.M. 1971 (mit Bibliographie).

(1974): Hrsg.Psychoanalytische Textinterpretation. Hamburg 1974.

(1982): Hrsg. Freiburger literaturpsychologische Gespräche.Zweite Folge , Frankfurt a.M. und Bern 1982,

(=Literatur und Psychologie 10).

Desbordes,Jean. (1973):"Goethe et la Psychoanalyse, Chatou.

Dettmering, Peter. (1973a): Dichtung und Psychoanalyse II. Sammlung Dialog 73, Nymphenburger Verlagshandlung, darin: Ungleiche Zwillinge in Goethes "Pandora", S. 19 - 32.

(1973b): Dichtung und Psychoanalyse II. Sammlung Dialog 73, Nymphenburger Verlagshandlung, darin: Reglose und entfesselte Natur in Goethes "Wahlverwandtschaften", S. 33 - 68.

(1996): "Wie eine große Schwammfamilie". Jahrbuch der Psychoanalyse 36, 160 -177.

Diagnostische Kriterien:DSM-IV(1998):Diagnostische Kriterien des Diagnostischen und Statistischen Manuals Psychischer Störungen DSM-IV,Deutsche Bearbeitung von Henning Saß,Hans-Ulrich Wittchen,Michael Zaudig und Isabel Houben.-Göttingen;Bern;Toronto;Seattle: Hogrefe,Verl. Für Psychologie,1998

Diem,C. (1982):Körpererziehung bei Goethe,Frankfurt 1982. (1948).

Diener,Gottfried.(1971):"Goethes "Lila". Heilung eines Wahnsinns durch psychische Kur".Vergleichende Interpretation der drei Fassungen.Mit ungedruckten Texten und Noten und einem Anhang über psychische Kuren der Goethe-Zeit und das Psychodrama.Frankfurt am Main 1971

(1961):"Fausts Weg zu Helena.Urphänomen und Archetypus.Darstellung und Deutung einer symbolischen Szenenfolge aus Goethes Faust. Stuttgart

Düntzer,Heinrich.:(1880)"Die Zuverlässigkeit von Goethes Angaben über seine eigenen Werke in "Dichtung und Wahrheit"",Goethe-Jahrbuch 1,1880, S. 140-154.

Eck,Claus. (1977):Psychoanalytiker deuten Gestalten und Werke der Literatur. In: G. Condrau (Hrsg.): Transzendenz,Imagination und Kretivität. München 1977 ( = Die Psychologie des 20. Jahrhunderts XV), 851- 867.

Eckermann,Johann Peter. "Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens".

Eissler, Kurt, Robert. (1963): Goethe. A Psychoanalytic Study. Detroit: University Press. 2 Bände; Dann in der Übersetzung:

(1983,1984): Goethe. Eine psychoanalytische Studie,1775-1786, 2 Bände. Frankfurt: Stroemfeld-Roter Stern.

Hrsg. von Rüdiger Scholz ;

(1984) "Wette,Vertrag und Prophetie in Goethes Faust", Jahrbuch der Psychoanalyse 16, 1984 , S. 29-72

(1961):"Leonardo da Vinci:psychoanalytische Notizen zu einem Rätsel".(Copyriht 1961 by International i Universities Press, New York. 1992, Sroemfeld / Roter Stern. (Hierin einiges über Goethe).

(1971):Discours on Hamlet and "Hamlet".A Psychoanalytic Inquiry, New York 1971

Eschenröder,Christof T.(1999)."Goethe und die Psychotherapie",Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie e.V., Tübingen: Dgvt-Verl., 1999

Falk,H.G. (1952):"Und sei dir selbst ein Traum- Ursprung und Gestalt der dichterischen Welt Goethes",Stuttgart 1952

Federn,Etta.(1916):"Christiane von Goethe .Ein Beitrag zur Psychologie Goethes", München 1916

Fester,Richard.(1933):Eros in Goethes Faust.Sitzungsberichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften Philosophisch-historische Abteilung, Jg.1933, Heft 8,München

Fischer,Jens Malte.(Hrsg.) ( 1912- 1937):Psychoanalytische Literaturinterpretation ( Aufsätze aus " Imago" 1912- 1937).München 1980 ( = dtv 4363; Deutsche Texte 54) ( mit Bibliographie).

Fischer, Peter.(1986): Familienauftritte. Goethes Phantasiewelt und die Konstruktion des Werther-Romanes,

in: Psyche 40, 1986, S. 529 -556.

Wiederabdruck in; "Wie froh bin ich, daß ich weg bin!" Goethes Roman "Die Leiden des jungen Werther" in Literatur-psychologischer Sicht, hg. von Helmut Schmiedt. Würzburg 1989, S. 189 -220.

Frank,Axel.81982):Einführung in psychoanalytische Literaturbetrachtung.Ein Unterrichtsversuch im Leistungskurs Deutsch. In:Der Deutschunterricht 34(1982) 5, 24-38.

Frede,Lothar.(1968):Die Todesstrafe bei Goethe, in :Zeitschrift für die gesamte Srafrechtswissenschaft 80, S.385-388

Freud, S. (1917b): Eine Kindheitserinnerung aus "Dichtung und Wahrheit". Imago, Band 5 (2), 49/57. 1947 G.W. XII, 13-26

(1930 e): Ansprache im Frankfurter Goethe-Haus, "Psychoanalytische Bewegung", Bd. II (5),421 - 426; G.W. XIV, 547 ff

(1908):Der Dichter und das Phantasieren.GW VII.

Freud, auf Nennung der Werkausgaben wird hier verzichtet.

CDs s.unten

Furtmüller,C.(1932):"Iphigenie auf Tauris". Internationale Zeitschrift für Individualpsychologie, 10, 328-339.

Gärtner,Michael.(1998):Zur Psychoanalyse der literarischen Kommunikation. Untertitel:"Dichtung und Wahrheit" von Goethe.Freiburger literaturpsychologische Studien ; 4. Königshausen & Neumann,1998, 228 S. Zugl.Univ.,Diss.,1997

Gilman,Sander L.(1981):"Wahnsinn,Text und Kontext.Die historischen Wechselbeziehungen der Literatur,Kunst und Psychiatrie".Frankfurt am Main/Bern 1981(=Literatur und Psychologie.Hrsg. von Bernd Urban und Wolfram Mauser. Bd.8-Auch als:Europäische Hochschulschriften.Reihe I. Deutsche Sprache und Literatur. Bd.417)

Goeppert,Sebastian.Hrsg. (1978):Perspektiven psychoanalytischer Literaturkritik, Freiburg (Aufsatzsammlung)

Goethe-Jahrbuch.(Periodika) "Im Auftrag des Vorstandes der Goethe-Gesellschaft,Verlag Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar.

Goethe, auf Nennung der üblichen Werkausgaben ( Frankfuerter,Münchner u.s.w.) wird hier verzichtet.

CD´s siehe unter CD

Greve,Gisela / Hößler,Konrad.(1998):"Nachmittag spielte ich Göthen über 2 Stunden vor...".Felix Mendelssohn und seine Väter.Jahrbuch der Psychoanalyse 40.

Grinstein,Alexander. (1975):"The Index of Psychoanalytic Writings".New York: International Universities Press 1956-1975

Groddeck,Georg.(1964):"Psychoanalytische Schriften zur Literatur und Kunst",Ausgw. Und hersg. Von Roeder von Diersburg,Wiesbaden, Limes-Verlag, S.338, (zuerst 1927). Darin: "Faust".

Auch in s.oben : gleicher Titel, Fischer Verlag, Frankfurt am Main.Fischer Taschenbücher , S. 266 (Neu ausgw. u. hrsg. von Helmut Siefert, 1978.

Grubrich-Simitis,Ilse.(1991):"Freuds Moses-Studie als Tagtraum".Ein biographischer Essay.Vorlesung vom 17.Nov.in der Univers. von Frankfurt am Main. Ver.Internat.Psychoanalyse. 1991, 116 S. Serie:Die Sigmund-Freud-Vorlesungen.

Hager,Gertrud.(1955):"Gesund bei Goethe.Eine Wortmonographie",Berlin 1955 (=Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin.Veröffentlichungen des Institutes für Deutsche Sprache und Literatur 5)

Harnik,Jenö.(1912):"Psychoanalytisches aus und über Goethes "Wahlverwandtschaften", Imago 1, S. 507-518.

(1919):"Nachtrag zur Kenntnis der Rettungsphantasie bei Goethe", Internationale Zeitschrift für ärztliche Psychoanalyse 5, 1919, S. 121 f.

Heisenberg,Werner.(1967):"Das Naturbild Goethes und die technisch-naturwissenschagtliche Welt." In: W.H., Schritte über Grenzen.Gesammelte Reden und Aufsätze, München 1971, S. 243-262.

Helmholtz,Hermann von.(1892):"Goethes Vorahnungen kommender naturwissenschaftlicher Ideen (1892), in: H.H.,Vorträge und Reden, Bd. 2, Braunschweig 1903, S. 335-361.

Hermann,I.(1974): Goethes Aufsatz "Die Natur" und Freuds weitere philosophisch-psychologische Lektüre aus den Jahren 1880-1900.Jahrbuch der Psychoanalyse 7.

Hermann,Imre.(1924):"Die Regression zum zeichnerischen Ausdruck bei Goethe".Imago, 10,424-430

Hitschmann;E.(1932):Psychoanalytisches zur Persönlichkeit Goethes. In:Neurose und Genialität,hg. v.J.Cremerius, S.Fischer, 1971 ( Imago 18, 1932, S. 42-66)

( 1932): (Multaretuli),"Goethe über die Psychoanalyse, Psychoanalytische Bewegung 4, 1932, S. 386-392; 498- 504.

Hoche,Alfred E. (1900):"Shakespeare und die Psychiarie", in :Hoche,"Aus der Werkstatt",München 1935, S.25-37 (zuerst in :Archiv für Psychiatrie ,Bd. 33,1900)

Hoche,Alfred Erich. (1939):"Die Geisteskranken in der Dichtung",München/Berlin 1939

Huber,Gerd.(1987):"Psychiatrie":systemat. Lehrtext für Studenten u. Ärzte.- 4.neubearb. u. erw. Aufl. mit Schlüssel zum Gegenstandskatalog.- Stuttgart; New York: Schattauer, 1987

Husemann,Friedrich.(1936):"Goethe und die Heilkunst.Betrachtungen zur Krise in der Medizin".Dresden 1936

ICD-10. (1999):"Taschenführer zur Klassifikation psychischer Störungen",Übers. u. herausgegeben von Horst Dilling und H.J.Freyberger nach dem engl.sprachigen Pocket Guide von J.E. CooperVerlag Hans Huber,Bern,Göttingen,Toronto,Seattle

Jahrbuch der Psychoanalyse.(Periodika).Beiträge zur Theorie,Praxis und Geschichte.Hrsgg. von Friedrich-Wilhelm EickhoffTübingen ,Schriftleitung und Hermann Beland, Ilse Grubrich-Simitis,Ludger M.Hermanns,Albrecht Kuchenbuch,Edeltrud Meistermann-seeger,Horst-Eberhard Richter, Verlag Frommann-Holzboog,Stuttgart

Jaspers,Karl.(1923):"Allgemeine Psychopathologie", 9.,unveränderte Auflage,Springer-Verlag Berlin-Heidelberg-New York (1923,1946,1965,1973). ( Darin über Goethe: S. 78, 216, 222, 231,261, 274, 283, 309, 545, 612 )

Jekel,Ludwig. (1914):Shakespeares "Macbeth", Imago 5, 1917- 1919, S. 170- 195.

Jones,Ernest.(1927):The Mantle Symbol, in: The International Journal of Psychoanalysis VIII, S.63-65 (Dt.Übers. in: Internationale Zeitschrift für Psychoanalyse 13,1927, S.77-79 ("Der Mantel als Symbol").

Jung,C.G. :Kinderträume. Hg:L.Jung u.Meyer-Grass,M.,Olten. o.J.,126 :Das symbolische Leben.Kap.:"Faust und die Alchemie". GW 18,809 (1922):Über die Beziehungen der analytischen Psychologie zum dichterischen Kunstwerk 1922).In: C.G.J.:Seelenprobleme der Gegenwart.Zürich 1931.Auch in: B.Urban (Hrsg.): Psychoanalyse und Literaturwissenschaft.Tübingen 1973, 18- 39.

Kaus,Rainer.(1994):"Der Fall Goethe-ein deutscher Fall".Eine psychoanalytische Studie.Verlag Winter,Heidelberg,1994 ,242 S. : III , Serie:Beiträge zur neueren Literaturgeschichte / 3.; 137 Zugl.:Groningen,Univ.,Diss.,1994

Kielholz,A.,(1929):"Johann Georg Zimmermann zum zweihundertsten Geburtstag.Ein pathographischer Versuch", Imago 15, 1929 ,S. 243-262.

Krätz,Otto. (1992):Goethe und die Naturwissenschaften.München, Georg D.W.Callwey Verlag, 1992

Kretschmer,Ernst.(1929):Geniale Menschen. Mit einer Porträtsammlung, Berlin 1929.

Kruse,Gunther / Körkel,J. / Schmalz,U.(2000):"Alkoholabhängigkeit erkennen und behandeln",Eine Einführung. 348 S.,Psychiatrie-Verlag, ( Mit literarischen Beispielen.Darin:über Goethe und Christiane :"War Goethe co-abhängig?"), 2000

Kris,Ernst und Otto Kurz.(1934):"Die Legende vom Künstler.Ein geschichtlicher Versuch.",Wien 1934.

(1952):"Die ästhetische Illusion.Phänomene der Kunst in der Sicht der Psychoanalyse", New York

1952; Frankfurt 1977.

Kudszus,Winfried G.(1980):"Literaturwissenschaft und Psychiatrie", in:Die Psychologie des 20.Jahrhunderts. Bd.10:Ergebnisse für die Medizin II:Psychiatrie.Hrsg.von Uwe Henrik Peters,Zürich 1980, S.1121-1130

Kühn,Richard.(1949):"Goethe.Eine medizinische Biographie",Hoffmannsche Buchdruckerei Felix Krais, Stuttgart

Lange-Eichbaum,Wilhelm.(1927):"Genie,Irrsinn und Ruhm.Eine Pathographie des Genies (1927), 4.Aufl.,vollständig neu bearbeitet, München-Basel 1956.

Lange-Kirchheim, A. (1981): Spiel im Spiel - Traum im Traum. Zum Zusammenhang von Goethes "Triumph der Empfindsamkeit" und "Proserpina", in: Psychoanalytische und Psychopathologische Literaturinterpretation, hg. von Urban und Kudszus, Wiss. Buchges., Darmstadt.

Leschnitzer,Adolf F.(1949):"Faust and Moses",American Imago 6, 1949, S. 229-243.

Levarie,Siegmund.(1957):"Solitario bosco ombroso"- eine musikalische Kindheitserinnerung Goethes",Goethe, N.F. des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft) 19, 1957, S. 196-202.

Linden, Walfried. (1991) :"Marie,Gretchen,Helena.Goethe und seine Schwester Cornelia im Spiegel seiner Frauengestalten". Jahrbuch der Psychoanalyse 27,224-239.

(1996): Zwei Seelen wohnen, ach! in meiner Brust,...Jahrb.d.Psychoanal.35,195-213.

Lorand,Alexander Sandor.("The Mantle Symbol", The International Journal of Psycho-Analysis 10, 1929,S. 98-100.

Lukacs,Georg. (1947):"Goethe und seine Zeit", Bern 1947

Mann,Thomas.(1932):"Goethe als Representant des bürgerlichen Zeitalters". Rede zum 100. Todestag Goethes, Berlin 1932.

Matt,Peter von. (1972):Literaturwissenschaft und Psychoanalyse.Eine Einführung.Freiburg 1972(=rombach hochschul paperback 44).

(1974):Anwendung psychoanalytischer Erkenntnisse in der Interpretation:das psychodramatische Substrat. In:J.Cremerius (Hrsg.): Psychoanalytische Textinterpretation.Hamburg 1974, 29-45.

(1978):Zur Psychologie des deutschen Nationalschriftstellers.Die paradigmatische Bedeutung der Hinrichtung und Verklärung Goethes durch Thomas Mann. In:S.Goeppert (Hrsg.): Perspektiven psychoanalytischer Literaturkritik. Freiburg 1978, 82-100.

(1979):Die Opus-Phantasie.Das phantasierte Werk als Metaphantasie im kreativen Prozeß ,In: Psyche 33 (1979) 3, 193-212.

Mentzel,Elisabeth. :"Das Offenbacher Mädchen", in: Goethe-Hanbuch, 3. Bd.,S. 57 f.

Meyer-Kalkus,R.(1977):"Werthers Krankheit zum Tode.Pathologie und Familie in der Empfindsamkeit. In:F.A.Kittler und H.Turk (Hrsg.) : Urszenen.Frankfurt a.M. 1977, 76-138.

Mitscherlich,Alexander.(Hrsg.) (1971):Psycho-Pathographien I.Schriftsteller und Psychoanalyse.Frankfurt a.M. 1971.

Möbius,Paul Julius.(1898):"Über dasPathologische bei Goethe.Mit einem Essay von Bernd Nitschke",München 1982 (Erstausgabe des Möbius`schen Textes :Leipzig 1898)

(1901):"Über die Heilung des Orest", in Möbius,2Stachyologie.Weitere vermischte Aufsätze",Leipzig 1901, S.97-102

(1903):"Goethe" , 2 Bd.,Leipzig 1903

Möller,Alfred.(1928):"Die künstlerische Schilderung von Geistesstörungen im Drama", in: Psychologie und Medizin.Vierteljahresschrift für Forschung und Anwendung auf ihren Grenzgebieten, 3.Bd., 4.Heft,Stuttgart 1928 / 29, S.241-253

Möller,Hans-Jürgen.(1992);Psychiatrie.Ein Leitfaden für Klinik und Praxis. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart Berlin Köln. 1992

Moreno,J.L.(1971):"Comments on Goethe and Psychodrama", in:Group Psychotherapy and Psychodrama,vol. 24,no. 1-2,Beacon, N.Y.,1971, S.14-16

Moritz,Carl Philipp.(1786):"Revision der drei ersten Bände dieses Magazins", in:Moritz (Hrsg.),"Gnothi sauton oder Magazin zur Erfahrungsseelenkunde als ein Lesebuch für Gelehrte und Ungelehrte", 4. Bd., 1.Stück, Berlin 1786, S. 1ff

Nager,F.(1994): Goethe - Der heilkundige Dichter.Frankfurt a.M.:Insel Verlag

Nesseler,Olga / Nesseler Thomas. (1994):"Auf des Messers Schneide.Zur Funktionsbestimmung literarischer Kreativität bei Schiller und Goethe;eine psychoanalytische Studie".Königshausen & Neumann,Würzburg.1994 :Freiburger literaturpsychologische Studien;3.(XI, 412 S. III.)

Oberhoffer,M.(1949):"Goethes Krankengeschichte",Verlag Vechta 1949

Oppen von,Dietrich.(1981):"Ohne Angst und Herrschaft".Gesräche mit dem Arzt und Psychotherapeuten Heinz Mosebach über Goethe. RADIUS-Verlag,1981.Stuttgart.

Peters,Uwe.H.(1986): "Goethe und Freud". Goethe-Jahrbuch, 103, 86-105

(1973):"Wortfeld-störung und Satz-feldstörung.Interpretation eines schizophrenen Sprachphänomens mit

strukturakistischen Mitteln. In:Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten. Bd.217,1973, S. 1-10

(1976):Strukturale Interpretation einer sogenanntensymptomatischen Schizophrenie. In:Psychiatrica Clinica.

Bd. 9,1976, S.148-167

( 1977):Die Sprache des Schizophrenen. In:Musik und Medizin,1977 (a),Heft 9, S.5-13, Heft 10, S.25-32

( 1977):Wörterbuch der Psychiatrie und medizinischen Psychologie. 2.,neubearbeitete und erweiterte Aufl.

München- Wien- Baltimore:Urban & Schwarzenberg 1977 (b).

(1978):Einführung in eine strukturale Psychopathologie. In: Zeitschrift für Klinische Psychologie und

Psychotherapie. Bd. 26,1978 , S.5-22.

Petsch H.(1963):Das Leben und Wirken C.W.Hufelands in Thüringen im Spiegel des Faustwerkes seines Patienten,Freundes und Gönners J.W.Goethe,Deutsches medizinisches Journal 1963; 14:67-73

(1952/53):Über Hufeland alsModell für V.1030 ff. Wiss Zeitschriften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Jg.II 1952/53, Heft 1: (Mathematisch-naturwiss. Reihe Nr.1) 49-58

Pietzker,Carl.(1985):"Trauma,Wunsch und Abwehr".Psychoanalyt. Studien zu Goethe,Jean Paul,Brecht,zur Atomliteratur u. zur literar. Form. Königshausen & Neumann, Würzburg 1985, 225 S.

Pinel,Philippe.(1801):"Philosophisch-medicinische Abhandlung über Geistesverirrungen oder Manie.Aus dem Französischen übersetzt und mit Anmerkungen versehen von Michael Wagner", Wien 1801

Piper,Paul. Hg.,"Joseph.Goethes erste große Jugenddichtung", Hamburg 1920.

Plänkers,T.(1993):"Vom Himmel durch die Welt zur Hölle". Zur Goethe-Preisverleihung an Sigmund Freud im Jahre 1930. Jahrbuch der Psychoanalyse 30, 167-181

Psyche(Periodika). "Zeitschrift für Psychoanalyse und ihre Anwedungen,Hgg. Von Margarete Mischerlich,Verlag: Klett-Cotta,Stuttgart

Rank,Otto.(1912):"Das Inzest-Motiv in Dichtung und Sage.Grundzüge einer Psychologie des dichterischen Schaffens",Leipzig und Wien 1912.

(1973):The Secret Self.Psychoanalytic Experiences in Life and Literatur, Westpoint (zuerst 1953).

(1925):Belege zur Rettungsphantasie, in: O.R.,"Der Künstler.Und andere Beiträge zur Psychoanalyse des

dichterischen Schaffens, Leipzig-Wien-Zürich 1925, S. 134-157.

(1913): Die Nacktheit in Sage und Dichtung,Eine psychoanalytische Studie, Imago 2, 1913, S.267-301, 409-446.

(1914):Der Doppelgänger,Leizig,Leipzig-Wien-Zürich 1925 (zuerst: Imago 3,,1914, S. 97-164.)

(1919):Mythologie und Psychoanalyse, in:O.R. Psychoanalytische Beiträge zur Mythenforschung, Leipzig-Wien 1919,

S. 1-20.

(1913):und Hans Sachs,:Die Bedeutung der Psychoanalyse für die Geisteswissenschaften.Wiesbaden 1913 ( = Grenzfragen des Nerven- und Seelenlebens,Hrsg. von L.Loewenfeld. Heft 93 ).

Rattner,I.(1994): "Goethe", miteinander leben lernen , 19, ( 2 ), 1-56

(1995):"Goethe und die Liebe",miteinander leben lernen,20 (1),1-63

(1999):Goethe:Leben,Werk und Wirkung in tiefenpsychologischer Sicht, Würzburg:Königshausen und Neumann,1999

Redslob,Erwin. (1943):Goethes Monodrama "Proserpina" als Totenklage für seine Schwester, Goethe,Viermonatsschrift der Goethe-Gesellschaft. (N.F. des Jahrbuchs) 8,1943, S. 252-269.

Reich-Ranicki,Marcel. (1982):"Betrifft Goethe".Kanzler Friedrich von Müller und Marcel Reich-Ranicki,Rede (1832) und Gegenrede (1982), Artemis Verlag Zürich und München, 1982.

Reik,Theodor.(1929):"Warum verliess Goethe Friederike?"Eine psychoanalytische Monographie.Hrsg. von Hanna Gekle.Tübingen,1990.Archiv der Edition Diskord. Aus:Imago; Bd.15. 1929

(1920):Völkerpsychologische Parallelen zum Traumsymbol des Mantels,Internationale Zeitschrift für

Psychoanalyse 6,1920, S. 350 f.

(1929):Künstlerisches Schaffen und Witzarbeit, Imago 15,1929, S. 200-231.

Reil,J.C.(1803):"Rhapsodien über die Anwendungen der psychischen Curmethode auf Geisteszerrüttungen.Dem Herrn Prediger Wagnitz zugeeignet", Halle 1803

Reuchlein,Georg.(1983):"Die Heilung des Wahnsinns bei Goethe:Orest,Lila,der Harfner und Sperata":zum Verhältnis von Literatur,Seelenkunde u. Moral im späten 18.Jh. /Frankfurt am Main;Bern;New York:Lang,1983.Literatur & Psychologie; Bd.13

Rom,Paul.(1963):"Goethe on Psychotherapy", in:Journal of Individual Psychology, vol. 19, no. 2,Washington 1963, S. 182-184

(1963a):"Adler and Goethe", Individual Psychologist,1 (2), 2-4

(1965):"Goethes earliest recollection. Journal of Individual Psychology, 21, 189-193

Ruland,C.(1899):Des Herrn Rath Haushaltungsbuch, in: Weimars Festgrüße zum 28.August 1899,Weimar 1899, S. 55-92.

Sachs,Hans.(1929):Kunst und Persönlichkeit, Imago 15,1929, S. 1-14.

(1924):Gemeinsame Tagträume, Leipzig-Wien-Zürich 1924.

(1926):Psychoanalyse und Dichtung (1926). In: P.Federn und H.Meng (Hrsg.): Das psychoanalytische Volksbuch. Bern Stuttgart 1957, 363- 372.

Sahlberg,Oskar.(1982):"Goethe-Ein Denkmal wird lebendig", hrsg. von Harald Eggebrecht, Piper Verlag München Zürich, 1982

Sarasin,Philip.(1929):"Goethes Mignon". Imago XV, S.349 ff; darin: "das Knabenmärchen", S.368-371.

Schadewaldt, Wolfgang. (1959): Goethes Knabenmärchen "Der neue Paris", Die neue Rundschau, Bd.70;

auch in W. Schadewaldt,"Goethe Studien". Zürich: Artemis 1963, 263 - 282

Schaerfer,J.W.(1864):Goethe und Plessing, in: J.W.Sch., Zur deutschen Literaturgeschichte. Kleine Schriften, Bremen 1864,S. 241-257.

Scherer,Wilhelm.(1886):Goethe und Adelaide, in: W.Sch.,Aufsätze über Goethe,Berlin 1886, S. 91-121.

Schilder,Paul.(1925):Entwurf zu einer Psychiatrie auf psychoanalytischer (1925),Frankfurt 1973 (hier Kapitel:Die feinere Struktur des Ideal-Ichs und das Wahrnehmungs-Ich, S. 14-229.

Schmitt,Wolfram.(1990):Melancholie in Literatur und Kunst, 1. Bd. Der "Schriften zu Psychopathologie,Kunst und Literatur", mit Beiträgen von: Udo Benzendörfer,Walter Blank,Horst Fritz,Horst-Jürgen Gerigk,Johann Glatzel,Karl Krolow,Wolfram Mauser,Christoph Mundt,Lothar Pikulik,Michael Schmidt-Degenhard,Wolfram Schmitt. 241 Seiten, Guido Pressler Verlag.

Schneider,Kurt. (1922):"Der Dichter und der Psychopathologe.Ein Vortrag für die Mediziner der Universität Köln.Mit einem Literatur-Nachweis", Köln 1922

Schnitzer,Manuel.(1921):Goethes Josephbilder,Goethes Josephdichtung, Hamburg 1921.

Scholz, Rüdiger. (1982): Die beschädigte Seele des großen Mannes. Goethes "Faust" und die bürgerliche Gesellschaft, Schäuble-Verlag, Rheinfelden.Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft ( 25.überarb. und erw. Aufl.1995.) Zugl.Univ.,Habil.-Schr.,1982

(1988):Frühe Zerfallserscheinungen des bürgerlichen Selbst.Jahrbuch der Psychoanalyse 23, 1988, S. 213-241.

(u.a. zu Werther)

(1995):Die Gewalt dichterischer Ideologie.Das Bild der Kindsmörderin" in der Literatur und die soziale Wirklichkeit, in H.Bay, Chr.Hamann,Hgg., Ideologie nach ihrem Ende.Gesellschaftskritik zwischen Marxismus und Postmoderne, Opladen, S.245-268.

(1983-1984):Hrsg. von Scholz,Rüdiger: Eissler,Kurt,Robert."Goethe.Eine psychoanalytische Studie.

Siehe unter Eissler,Kurt,Robert.

Schönau,Walter.(1974):Literaturanalyse und Psychoanalyse.Ein Plädoyer für die Verbesserung ihrer Beziehungen. In: Handelingen van het 32e Nederl.Filologencongres. Amsterdam 1974, 267- 274.

(1982):Psychoanalyse im Literaturunterricht? Eine Einführung in das Problemfeld. In: Der Deutschunterricht 34 (1982) 5, 5- 20.

Schriften zu Psychopathologie,Kunst und Literatur (Periodika). Hrsgg. Von D.von Engelhardt,Horst-Jürgen Gerigk,Guido Pressler und Wolfram Schmitt, ; Guido Pressler Verlag,Hürtgenwald.

Schulhof,H.(1934):"Goethes Weg vom Ich zum Wir", Internationale Zeitschrift für Individualpsychologie ,12,184-193

Schüttler,Reinhold.(1987):Psychiatrische Vorlesungen,ein Lehr-und Lesebuch.München,Bern,Wien,San Francisco:W.Zuckschwerdt,1987

Schweitzer,Albert. (1932):Goethe-Gedenkrede,München 1932

(1950): Goethe.Der Mensch und das Werk, in: A.Sch.,Gesammelte Werke in fünf Bänden, 5. Bd.,München o.J., S. 523-554.

Seehafer,K.(1998):"Mein Leben ein einzig Abenteuer.Johann Wolfgang Goethe Biographie".Berlin:Aufbau Verlag

Seemann,Hans Joachim.(1981):"Das Motiv der Kästchenwahl".Eine ergänzende psychoanalytische Studi unter Verwendung der Reaktionen einer Analysandin. In: Jahrbuch der Psychoanalyse 13 (1981), 171- 287.

Sprenger,Jakob.(1906):Malleus Maleficarum, London 1948.Deutsch:Jakob Sprenger und Heinrich Institoris,"Der Hexenhammer", Zum ersten Male ins Deutsche übertragen und eingeleitet von J.W.Schmidt, 3Bde., Berlin 1906.

Springer,Brunold.(1926):Der Schlüssel zu Goethes Liebesleben.Ein Versuch.,Berlin-Nikolassee 1926.

Stärcke,August.(1921):Psychoanalyse und Psychiatrie,Leipzig-Wien-Zürich 1921.

Stekel,Wilhelm.(1909):Beiträge zur Traumdeutung, Jahrbuch für psychoanalytische und psychopathologische Forschungen, 1, 1909, S. 458-512 (hier: Der Traum im Traum. S. 459-466).

Steinweg,Carl.(1912):"Goethes Seelendramen und ihre französischen Vorlagen.Ein Beitrag zur Erklärung der Iphigenie und des Tasso sowie zur Geschichte des deutschen und des französischen Dramas", Halle / Saale 1912

Sterba,Editha,und Richard Sterba.(1954):Beethoven and his Nephew,New York 1954.Deutsch:Ludwig van Beethoven und sein Neffe.Tragödie eines Genies.Eine psychoanalytische Studie,München 1964.

Sterren,Driek van der.(1974):Ödipus.Nach den Tragödien des Sophokles.Eine psychoanalytische Studie.München 1974 ( = Geist und Psyche 02121 ).

Sternfeld,Frederik W.,(1954):Goethe and Music.A List of Parodies and Goethes Relationship to Music.A List of Refences,New York 1954.

Tatar,Maria M.(1973):"Psychology and Poetics:"J.C.Reil and Kleists`PRINZ FRIEDRICH von HOMBURG , in:The Germanic Review, vol. 48, no. 1, New York 1973, S.21-34

Tellenbach,Hubertus.(1992):"Schwermut,Wahn und Fallsucht in der abendländischen Dichtung", in: Schriften zu Psychopathologie,Kunst und Literatur , Verlag Guido Pressler ,Hürtgenwald.

Tiedemann, Rolf. (1986):" Zu Goethes Knabenmärchen "Der neue Paris" und den Faust-Dichtungen". Jahrbuch der Psychoanalyse 18, 221 - 235.

(1988): "Zu Freuds "Eine Kindheitserinnerung aus "Dichtung und Wahrheit". Jahrbuch der Psychoanalyse 22, 257 - 266.

(1988): Bayerische Staatsregierung:"Alkoholismusreport.Eine Information der Bayer.Staatsregierung.Ein Bericht über Wirkungen,Folgen,Hintergründe". Athen D.und Schuster E. (Hrsg). 5. von Dieter Athen und Rolf Tiedemann überarbeitete Auflage,Bayer.Staatsministerium für Gesundheit,Arbeit und Sozialordnung,1988 (Darin: über "Auerbachs Keller in Leipzig" )

(1994):Berufspolitik und finanzielle Situation der ambulanten Psychiatrie in der Praxis. In:Symposion in Lübeck zum 60.Geb. von Prof.Horst Dilling 1993."Perspektiven psychiatrischer Versorgung". (Hrsg. von Volker Arolt u. Christian Reimer, S.Roderer Verlag 1994 ; zu Goethe: S.65 u. 67).

(1995): "Zu Goethes "Auerbachs Keller".Die Auerbachs-Keller-Szene aus Faust I unter psychopathologischen Gesichtspunkten:Alkoholrausch,Alkoholismus und Delir", Fundamenta psychiatrica 9: 20 - 24. Stuttgart: Schattauer-Verlagsgesellschaft,1995.

(1996): Goethes Deutung einer Symptomhandlung Lilis in "Dichtung und Wahrheit". Jahrbuch der Psychoanalyse 35, 177 - 194.

(2002): "Klassische Walpurgisnacht" Goethes Maskerade seiner Familie und einiger Erlebnisse im Elternhaus. Jahrbuch der Psychoanalyse 44, 323 - 354.

Türkel,Siegfried.(1902):"Goethe als Psychiater", in: Wiener Morgen-Zeitung, 52.Jg., Nr. 290, Wien 21. 10. 1902, S.1-3

Urban,Bernd.(1981):"Psychoanalytische und psychopathologische Literaturinterpretation",Hrsgg. Von Bernd Urban und Winfried Kudszus,Wissenschaftliche Buchgesellschaft,ARS INTERPRETANDI Bd.10,Darmstadt 1981

(1973):Psychoanalyse und Literaturwissenschaft.Texte zur Geschichte ihrer Beziehungen.Tübingen 1973 ( = Deutsche Texte 24) ( mit Bibliographie).

Vogel,L.(1945):"Das Bild der Krankheit in Natur und Geistesanschauung Goethes", med.Diss.(masch.) Tübingen 1945

Vorwahl,H.,(1932):Zu Goethes Liebesleben,Zeitschrift für Sexualwissenschaft und Sexualpolitik 18,1932, S. 503-507.

Voss,Lena.(1921):Goethes unsterbliche Freundin (Charlotte von Stein).Eine psychologische Studie an der Hand der Quellen, Leipzig 1921.

Wagner,Michael.(1801):"Einige Bemerkungen über die Seelenkrankheiten überhaupt,und den Wahnsinn in allgemeiner Bedeutung", in: Pinel, 1801( s.oben)

Wälder,Robert.(1926):Schizophrenic and Creative Thinking, The International Journal of Psycho-Analysis 7,1926, S. 366-376. Deutsche:Über schizophrenes und schöpferisches Denken, in:R.W.,Ansichten defr Psychoanalyse.Eine Bestandsaufnahme, Stuttgart 1980, S. 43-56.

Weber,Joachim. (2000):Puer aeternus parricidalis lunaticus,Die ewige Jugend-Puer aeternus ,DGPA,(Deutsche Gesellschaft für Pathologie des Ausdrucks),Hrsgg. F.Müller-Spahn,M.Heuser,E.Krebs-Roubicek ,Basel. (33.Jahrestagung). S. 66-71.

Weizsäcker, Carl Friedrich Frhr. v.,(1975):Nachwort zu Goethes "Naturwissenschaftliche Schriften"., Goethes Werke ,sog. Hamburger Ausgabe, Bd. XIII, Verlag C.H.Beck,München, 7. Aufl. S. 537-554. 1975

Wenzel,M.(1992):"Goethe und die Medizin",Frankfurt a.M.:Insel Verlag

Weygandt,Wilhem.(1910):"Abnorme Charaktere in der dramatischen Literatur. Shakespeare - Goethe - Ibsen - Gerhart Hauptmann",.Hamburg und Leipzig 1910

Wilkes,J.(1998):"Mitschuldig am Suizid ?Bewältigung von Trauer und Schuld durch Johann Wolfgang von Goethe".Psychotherapie,Psychosomatik,Medizinische Psychologie, 48,139-141

Winterstein,Alfred Frhr. v.,(1912):Lzur Psychoanalyse des Reisens, Imago 1,1912, S. 489-506.

Worbs,Michael. (1981):Nervenkunst.Literatur und Psychoanalyse im Wien der Jahrhundertwende . Frankfurt a.M. 1981.

Wolf,Eugen.(1966):"Heilende Kräfte in Goethes Dichtung", in:Goethe.Neue Folge des Jahrbuchs der Goethe-Gesellschaft, 28 Bd.(=83. Bd. Der Gesamtfolge), Weimar 1966, S.154-178

Wolff,Gustav.(1903):"Psychiatrie und Dichtkunst.Ein Vortrag",Wiesbaden 1903 (=Grenzfragen des Nervn- und Seelenlebens.Einzel-Darstellungen für Gebildete aller Stände .Hrsg. von L.Loewenfeld und H.Kurella. 22.Heft)

Wyatt,Frederik.(1971):"Psychologie in der Literatur, in: Psychologie in der Literaturwissenschaft.Viertes Amhester Kolloquium zur modernen deutschen Literatur,hgg. V. W. Paulsen,Heidelberg, S.15-33.

(1976):"Anwendung der Psychoanalyse auf die Literatur.Phantasie,Deutung,klinische Erfahrung, in:

M. Curtius,Hrsg.,seminar:Theorie der küstlerischen Produktivität.Entwürfe mit Beiträgen aus

Literaturwissenschaft,Psychoanalyse und Marxismus,Frankfurt, S. 335-357.

Zeitler,Julius.(1916-1918):Hanswursts Hochzeit, in: Goethe-Handbuch,2 Bde. S. 123 f.

Zweig,Stefan.(1927):Zu Goethes Gedichten./Vorrede zu meiner Auswahl von Goethes Gedichten im Verlag von Phlipp Reclam jun (1927),

(1927):Die Marienbader Elegie.Goethe zwischen Karsbad und Weimar. 5.September 1823 (1927). Wie oben in:

"Zum Thema Goethe", Sigmund Freud-Hugo von Hofmannsthal-Thomas Mann-Stefan Zweig-Franz Kafka,

Fischer Taschenbuch Verlag 1982.

 

Wenn Sie Fragen, Beiträge oder Anmerkungen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Info@Goethe-Psychoanalyse.de.
© Copyright 2001 - 2014 - Dr.med.Rolf Tiedemann - München. Alle Rechte vorbehalten.